Startseite
  Über...
  Archiv
  Wörterbuch chslangXD
  berücht üba freiburchhh (extra für JanaXD)
  noch ein paar BildöööR
  story 1 Prolog
  kapi 1-9
  kapitel 10-19
  kapitel 20 -21
  story 2 kapi 1-7
  Gästebuch
  Kontakt

   sina & Kathas ff
   jacky's page
   lisa und mirana hp
   klicken wenn ihr für tokio hotel seid!!!
   mannheim aktion bitte klicken und unterschreiben!!
   einfach ALLES über TH!!
   Lisa's ff's (klicköööööööönXD)
   honey und itzi's ff<-------- Tipp 2
   lia's geile story
   sina und hannas ff suuuuuuuupa geil!!
   leila's hammer ff's muss man gelesen haben
   eisblume's page mit ff
   hot-chicas supa geile ff
   jana's page
   rebbi- storry (leseeen)
   alinas supa hamma ff's ein lesemuss!
   bella's story! totalll hammmaaa
   meine alte page
   sarah's story's <-- Tipp
   melli und annas suuupa page

http://myblog.de/kleinerotzgoere

Gratis bloggen bei
myblog.de





Kapitel 20

Mein Wecker klingelte wider mal, und weckte mich aus meinen süssen träumen!-moment mal- das war nicht mein Wecker, das ist mein Handy. Ich guckte auf die Uhr! 9 uhr?? Ach du Scheisse ich müsste längst in der Schule sein. Wahllos sammelte ich mir ein paar Klamotten zusammen, und rannte nach unten um meine Sachen zu packen. Ich biss noch rasch in ein Brot hinein, und fuhr so schnell es ging mit dem Mofa zur schule. Wenn ich glück hatte schaffte ich es gerade noch bis zum Ende der Grossen Pause. Als ich ankam stülpte ich mir den Helm vom Kopf, schloss das Gefährt ab, und rannte auf den Schulhof. Die Schüler standen alle noch rum, also hat es noch nicht geläutet. Schnell rannte ich an den Ort, wo unsere Mädchenclique immer abhing, wobei ich beinahe jemanden umrannte. Ich drehte mich um, und sah in das Gesicht von Ärmi. „glotz nicht so blöd hau ab!“ motzte ich sie an und beeilte mich weiter zu meiner clique bevor es läutet.

Nach der Pause versuchte ich mich im Klassenzimmer so klein wie möglich zu machen, damit niemand bemerkt, dass ich die ersten 3 Stunden gefehlt habe. Zu meinem grossen Glück, hat der Lehrer nicht einmal gemerkt dass ich gefehlt hab, und so blieb mir einiges erspart. Ich liess die Stunden an mir vorbeiziehen, und fuhr nach der Schule nach hause. Zuhause angekommen, erhielt ich einen Anruf von meinem Chef! Er wollte mit mir über meinen Umzug nach Zürich sprechen. Wir klärten alles ab, und wir machten ab, dass ich in eine Studentenwohnung zusammen mit Nina ziehen würde, denn er wusste davon, dass Nina meine Freundin war, und sie sich auch in Zürich als Köchin beworben hatte. Ne Stelle hatte sie mittlerweile gefunden, in einem super nettem Restaurant, in der nähe von meinem Arbeitsplatz! Das war ganz praktisch, dann konnte ich sie öfters sehen, und mir essen von ihr bestellenJ hehe legga legga!

Die Woche verging irre langsam, und endlich war Samstagmorgen. Nina und ich hatten beschlossen, dass wir übers Wochenende schon nach Berlin fahren, und dort ne runde shoppen gehen, und dann unsere Jungs treffen. Leider müssen wir schon nach dem Dreh gleich nach hause fahren, denn wir konnten unsere Ellis nicht überreden, am Dienstag auch noch blau zu machen! „Jess, man kann eben nicht immer alles haben“ meinte meine Mum! Aber ja, auf mich wartete ja sowieso noch ne Überraschung!!! Darauf freute ich mich irre dolle!! Hehe! Jetzt war 8 Uhr, und Nina sollte jeden Moment bei mir klingeln, damit wir zum Bahnhof fahren können. Ich sass auf dem sofa, mit meiner Lieblings Kakaotasse, und starrte auf einen punkt, total in meinen Gedanken bei Tom verloren! Er war eben einfach ein rieesen schatz, und ich konnte mir ein Leben ohne ihn gar nicht mehr vorstellen!! Ich vernahm ein Klingeln, worauf ich sofort aufsprang, meine Gedanken vergass und total hibbelig die Haustür aufriss, und Nina empfing. Sabine war so freundlich und hatte sie zu mir gefahren, und nun gings ab zum Bahnhof. Der Zug fuhr in 15 Minuten, als konnten wir uns noch kurz einen Kaffee zum wach werden gönnen, natürlich nicht ohne zu kleckern und scheisse zu labern! "mensch Jess ich platz gleich vor nervosität! wie wollen wir denn bitte an die Jungs rankommen wenn da überall Sicherheitsleute stehen? sollen wir sagen hallo wir sind Jess und Nina und sind Freunde von Bill und Tom??" fragte Nina "ach mausiii! wir gehen da hin, feiern ab, und dann gehen wir ins hotel, wo die Jungs auf uns warten! hab ich alles mit Tom abgesprochen. sie waren letzte woche in Berlin, und kommen Montag morgen wieder, zwischendurch waren sie noch weiss ich wo, und wir pennen das ganze wochenende in den Zimmern, in denen nacher auch die Jungs pennen! also die übernehmen so quasi unser Zimmer, und wir müssen dann davür nichts zahlen! ist doch supa nich??" erklärte ich ihr. "jaaa das ist ganz akzeptabel" grinste mich nina an. der zug fuhr auf unserem gleis ein, und wir stürmten mit unseren taschen darauf los, um einen guten platzt zu ergattern. jetzt hiess es 6 stunden zugfahren, aber in münchen müssen wir dann noch umsteigen, und da haben wir 30 minuten verschnaufpause an der frischen luft... der zug fuhr los, und uns gegenüber sass so ein mann mit grauen haaren und hässlichen zähnen so um die 55 rum denk ich mal. Nina und ich alberten natürlich gleich rum, und lachten was das zeug hielt. Plötzlich fieng der mann an so unlustige witze erzählen, zb: sassen mal zwei enten auf einer bank. sagte das eine "quak", sagte das andere "das wollte ich jetzt auch gerade sagen" also bitte!!! aber weil der witz so unlustig ist, mussten wir genau lachen, und der mann hörte nicht mehr auf. 2 stunden später. Nina und ich sind in den sitzen versunken und schlafen beinahe, der mann ist aber immernoch da, und was tut er?? genau er erzählt witze -.-'' wie nervig kann ein mensch eigendlich sein?? "öhm ich will jetzt nicht unhöflich sein, aber sie nerven mich seit 2 stunden gewaltig, und wenn sie nicht aufhören, kipp ich ihnen gleich meinen kaffee über ihre rübe, den ich jetzt die ganze zeit gebraucht hab um wach zu bleiben. ALSO BITTE HALTEN SIE IHRE KLAPPE!!!" motzte ich den herrn an. der gaffte mich bloss mit grossen augen an, und war dann endlich ruhig. nina und ich stöpselten unsere ipods ein, und dösten in aller ruhe weiter.

in münchen stiegen wir aus, und liefen ein bisschen am bahnhof umher bis wir umsteigen mussten. wir fuhren eine rolltreppe rauf, und wir waren irgendwie etwas gestresst von dem elenden gereiese. hinter uns kamen 2 typen auf die rolltreppe und pfiffen uns die ganze zeit hinterher. ich drehte mich um, klatschte jedem eine und verschwand dann mit nina auf dem mädchenklo, um mich umzuziehen! es war ne höllenhitze, und in meinen schwarzen klamotten hielt ich das nicht mehr aus. ich zog aus meiner tasche nen jeans mini mit einem hellen top, dazu couwboystiefel mit meinem alicia keys hut der in weiss war. so liess es sich schon besser leben. ich war gerade dabei mich in der kabine zu entblösen, da klingelte mein handy."nina kannst du mal kurz rangehen? ich steh gerade in unterwäsche da ich komm jetzt nicht raus" sage ich nach draussen "ja klar mach ich! hallo??...muss dich entäuschen ich bin nina! jess steht gerade in unterwäsche da und kann gerade nicht ans telefon tom" meint sie "NINA VERDAMMT DAFÜR KRIEGSTE NACHER ÄRGER!! DU SOLLST IHM NICHT SAGEN WAS ICH HIER MACHE!!" meine nerven waren genug gereitzt worden, und jetzt auch noch so was peindliches mannn! ich riss die tür (inzwischen angezogen) auf. "und das ist mein top süsse!!! fragst du das nächstemal bitte wenn du dir sachen von mir ausleihst? wir wohnen genug weit von einander weg und dann vergisst du es wieder mir zurückzugeben und dann liegte es bei dir rum!!" meine ich etwas genervt "tut mir leid mach ich!! aber wir wohen eh bald zusammen schätzchen!! noch 7 wochen hihihi!!" "ja da haste recht *freuz*... gib mir jetzt tom bitte" sage ich schon etwas fröhlicher. sie reichte mir das handy und ich meldete mich am apparat "hi jess, na? biste jetzt angezogen?" höre ich es aus dem höhrer sprechen. "haha sehr witzig... wir sind jetzt in münchen wir müssen in einer viertel stunde umsteigen und dann nach ein paar weiteren stunden sind wir dann in Berlin. wenn wir dann noch fit sind gehen wir noch shoppen... wann kommt ihr an?" frage ich den kleinen hopper "ihr armen müsst noch soo lange fahren?? hihi jetzt sieste mal wie wir die ganze zeit nerven brauchen mit so viel rumreisen und dass mehrmals am tag wenns hoch kommt!" meinte tom "jaja schööönXD wann kommt ihr denn jetzt nach Berlin? mensch dich muss man auch immer alles 2 mal fragen" "sorry warscheindlich schon sonntagabend, dann können wir noch in den luxusswimmingpool springen und uns erholen, denn am montag ist riesen stress angesagt! kommt ihr dann mit baden?" "na klar das musste net 2 mal fragenXD dann sehen wir uns ja am abend rufst du nochmal an um uns die zeit genauer zu sagen?" fragte ich! "ja klar süsse, dann sehen wir uns morgen" "jap süsserXD!" "süsser? das hast du nochnie zu mir gesagt! ach ja und vergiss deine überraschung net" "och keine angst auf die freue ich mich schon tierisch! also machs gut lieb dich!!" "ich dich auch! bye und kuss" und wir legten auf!

"sorry dass ich dich so angezickt hab, das wollt ich nicht maus! Reisestress bringt mich eben fast um!!" meine ich "schon oke ich verzeih dir mal ausnahmsweise" wir verliessen das klo und stiegen in den zug nach Berlin...

Kapitel 21

"phu also noch länger hätt ichs nicht mehr dadrin ausgehalten" meint Nina und steigt mit ihrem Koffer aus dem Zug. "ich auch nicht" sage ich un hüpfe ihr vom zug dirkekt auf den Rücken "Ah Jess du trampel geh runter" schreit die gleich drauf los. "nee lass mich oben kannste mich nich noch n bisschen tragen?? biddööööö ich kauf dir dann auch n Döner!" bettle ich und umarme sie von Hinten/obenXD. sowass liess Nina sich nicht 2 mal sagen, und schnappte sich schon unser Gepäck, während sie sich auf die suche nach einem Dönerstand machte. "zum glück bist du nicht so fett und schwer sonst wär das alles ja gar nicht möglich" meint sie nach etwa 2 minuten suchen, da ich mich total auf ihr fallen liess und so tat als ob ich schlafen würde. "HA!" schreit Nina plötzlich und lässt mich mit einfach fallen. "autsch du dumme nuss! (anm. der aut. >>Jana<< XD hihi traubi und nussiXD^^) ich guck mich um und sehe nur noch Nina vor mir zu einem Dönerstand gehen, wo sie ihre Bestellung abgibt. wieso muss es an einem Bahnhof auch einen Dönerstand geben?? mannoo...

2 1/2 sunden spätr! ich und Nina haben endlich das Hotel gefundenXD *gg* wir sind jetzt stundenlang durch berlin gelaufen mit unserem gepäck und waren auf der suche nach diesem blöden Gebäude.irgendwann haben wir gemerkt, dass wir die Karte falschrum lesen und es dann irgendwann gefunden. ganz erschöpft haben wir unsere Schlüssel entgegengenommen, und ruhen uns jetzt auf unseren Luxusbettern aus. die sind total wässrig also wasserbettenXD, und auf dem Kissen hatte es je 2 schokokekse (geileswortXD). Nina ist aber total hibbelig, und kann gar nicht ruhig daliegen, sondern geht immer wieder zur minibar und studiert, ob sie jetzt ein getränk nehmen soll oder nicht. "mann nina nimm son scheissdrink und dann gib ruhe" meine ich genervt und werfe ihr ein kissen zu. "mensch lass mich du kuh!" grinst nina "ich bin einfach so aufgedreht und happy in Berlin zu sein!! HALLO JESSSSS WIR SIND IN BERLIIIHIIIIN! wollen wir nich ein bisschen shoppen gehen und uns die Stadt angucken?" fragt sie und springt dabei auf mein bett, welches durch ihren sprung hin und her flutschtXD hihi. "Nina wir haben gerade ganz berlin gesehn wegen unserer Blödheit junge" lache ich drauf los "ja schon aber ich könnte noch ein neues Bikini gebrauchen, und wir könnten mal zum Friseur und zur maniküre gehen weisste so wie echte Frauen. schliesslich stehen wir in 5 wochen im Berufsleben, da müssen wir uns auch wie frauen benehmen, und ich hab eh total viel cash dabeiXD chchch" meint sie ganz begeistert. ich denke kurz nach, und krame dann nach meinre Tasche, und nehme mir vor, mal meinen style etwas abzuändern. gemeinsam stolzieren wir los, zum nächsten friseur, wo wir uns die haare nachfärben lassen und die Nägel gemacht werden. is total cool mit Nina beim Friseur zu sein. der friseur war schon n bisschen genervt ab unserem gekichere die ganze zeit, aber das war uns natürlich scheissegal, hauptsache wir hatten unseren spass. nach 2 stunden verliessen wir top gestilet im zeitlupeeffekt und mit riesen hummersonnenbrille den Salon, und warfen uns gespielt in pose. nach einem tussilacher sahen wir nach unten, und riefen im chor: "neue klamotten müssen her!" "Yeah süsse schlag ein!" rief nina und wir klatschten unseren po zusammen. dann sahen wir uns um und bummelten durch alle strassen nach geilen shops. Mann war berlin geil!! zwar schweineteuer, aber die klamotten uns acessoires waren sooo geil!!! ich hatte jetzt schon 4 tüten mit 3 total edlen jeans und highheals und sexy oberteilen. jetzt brauchen wir nur noch n neuen bikini, dann sind wir fürs ganze jarh eingedeckt. auf der suche nach nem heissen badeteil schlenderten wir an nem acessoiren shop vorbei, den es in zürich auch gibt. "box" hiess der. natürlich mussten wir da rein und uns umsehen. dabei kam mir in den sinn dass tom für mich ja immernoch ne überraschung parat hatte, also wollte ich ihm auch ne kleine aufmersamkeit schenken. ich glitt mit meinen händen an den regalen entlang und suchte etwas passendes für tom. was könnte ich ihm bloss schenken??? witzig muss es schon sein. "jess komm her ich hab was" schrei nina durch den ganzen laden und hielt ein riesen t-shirt hoch mit ner grauen verschlafenen maus abgebildet, die eine e-gitarre in der hand hielt und unten stand drauf: best guitarr-player alive. Das war's, das teil musste ich haben. ich kratze mein geld zusammen und zahlte den stoffetzen, damit wir langsam ins hotel zurück gehen konnten. jetzt hatten wir echt genug gekauft und mussten uns ausruhen. morgen sehe ich ja dann endlich tom...




Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung